Ansaugrauchmelder - Freiblassysteme

Ausblassysteme BlowOff für professeionellen Brandschutz

Ansaugrauchmelder-FraiblassystemeAnsaugrauchmelder erkennen Brände frühzeitig. Sie analysieren die Luft in Produktions- und Lagerstätten und spüren Rauch auf. Doch oft kommt es zu Störungen und Fehlalarmen. Unerwünschte Schmutzpartikel und Staub verstopfen die Ansaugdüsen der Fühlerrohrnetze und verringern die zur Analyse notwendige Luftmenge. Regelmäßiges Warten ist gefragt. Doch manuelle Wartungen sind aufwendig und können zusätzliche Schäden am Ansaugrauchmelder verursachen. Freiblas- bzw. Ausblassysteme wie z.B. BlowOff verhindern Störungen und Fehlalarme bereits im Voraus. Die vergleichsweise geringen Anschaffungskosten rentieren sich schnell aufgrund von seltener auftretenden Störfällen..


Ansaugrauchmelder, auch als Rauchansaugsystem (RAS) bezeichnet, werden erst nach dem Auftreten von Störungen untersucht, gereinigt und repariert. Beim Reinigungsprozess durch manuelles Freiblasen mit ungeregeltem Luftdruck werden oft zusätzliche Schäden an den Rohrsystemen und Ansaugrauchmeldern verursacht, anstatt die Verstopfung der Öffnungen der Fühlerrohre wirkungsvoll zu beseitigen.

Rund 10 bis 15 Prozent aller installierter Rauchansaugsysteme arbeiten unter erschwerten Bedingungen. Zusätzliche manuelle Wartungen, in Einzelfällen im Zwei-Wochen-Rhythmus, stören Betriebsabläufe und verursachen zusätzliche Kosten.

Automatische Freiblas- bzw. Ausblassysteme wie z.B. BlowOff bieten eine ideale Lösung für die Vermeidung von fühlerrohrbedingten Störungen und Fehlalarmen der Ansaugrauchmelder.

Unser BlowOff System entfernt vollautomatisch mehrmals täglich Staub- und Schmutzablagerungen an den Öffnungen der Fühlerrohrsysteme von Ansaugrauchmeldern und steigert somit entscheidend die Betriebssicherheit und senkt nennenswert die Betriebskosten, da aufwendige Wartungsarbeiten und Kosten durch Fehlalarme auf ein Minimum reduziert werden.

Unsere Systeme blasen in frei programmierbaren Intervallen die Fühlerrohrsysteme von Ansaugrauchmeldern frei und halten sie mit geringstem Aufwand betriebsbereit. Werkseitig werden 6-Stunden-Intervalle eingestellt, dies ist aber auf weniger als 1 Stunde frei wählbar, je nach Grad der Verschmutzung des Einsatzortes. Dabei arbeitet das Freiblassystem BlowOff während des normalen Produktionsbetriebes im Hintergrund.

Eine kompakte und modulare Bauweise ermöglicht eine schnelle und einfache Montage sowohl bei neuen Ansaugrauchmeldern als auch bei der Nachrüstung in bereits vorhanden Ansaugrauchmelder. Die in der Anlage befindlichen Melde- und Steuerkontakte werden für die Kontrolle und Steuerung des Ansaugrauchmelders und der Brandmeldeanlage genutzt. Hochqualifizierte und langlebige Komponenten sorgen für eine zuverlässige und einwandfreie Funktion.

BlowOff ist erhältlich als 1 bis 4 Rohrsystem und ist kompatibel zu allen professionellen und zugelassenen Ansaugrauchmeldern. Optional können Gehäuseheizung, Hygrostat, Drucksensor und diverse Steuerungsmodule geliefert werden.

Das System ist geeignet für schwer zugängliche Bereiche oder Gebäude, in denen größere Mengen von Staub, Schmutz, Ruß, Fett und Wasser anfallen sowie an Orten, an denen Punktmelder nur schwer zugänglich zu montieren sind.

Freiblassysteme sind im Bereich des professionellen Brandschutzes nicht mehr wegzudenken!

Vorteile

    • kompatibel zu allen gängigen Ansaugrauchmeldern
    • Hersteller- und Produktunabhängig
    • preiswertes Gesamtsystem
    • entscheidende Kostenersparnis in der Wartung von Ansaugrauchmeldern
    • geringer Montageaufwand
    • flexibel wählbare, automatische Ausblasintervalle
    • jederzeit nachrüstbar

Wesentliche Einsatzgebiete

  • Abfallwirtschaft
  • Aufzugbau
  • Bahnstationen
  • Bergbau
  • Chemische Industrie
  • Hochregallager
  • Holzindustrie
  • Papierindustrie
  • Pharmaindustrie
  • Rechenzentren

Sowie schwer zugängliche Bereiche.

  • Industrieparks
  • Kathedralen
  • Lebensmittelindustrie
  • Messehallen
  • Metallverarbeitung
  • Mühlenbetriebe
  • Museen
  • Reifenproduktion
  • Zementindustrie